Pädagogische Angebote


über "Griffbereit"

Eltern-Kind Sprachspielgruppe "Griffbereit"

Wie wir auch während der Pandemie kreativ in Kontakt bleiben:

Griffbereit ist ein Angebot für Eltern und ihre Kinder im Alter von null bis drei Jahren, um die Kinder zu einem frühen Zeitpunkt mit der deutschen Sprache vertraut zu machen.
Es werden Informationen über frühe Bildungsmöglichkeiten für Familien und ihre Kinder angeboten und vermittelt.
Freitags von 9.30 bis 11 Uhr dürfen wir eigentlich im Stadtteilhaus zu Gast sein. Eigentlich … Seit dem Lockdown ist dies leider nicht mehr möglich. Um aber trotzdem weiterhin in Kontakt zu bleiben und die Familien mit Materialien und Informationen versorgen zu können, bekommen alle Teilnehmenden einmal in der Woche Post von uns. Die
sogenannten „Wochenpakete“, die wir den Familien vorbeibringen und in den Briefkasten werfen, sind randvoll bepackt mit Bastelmaterialen, Liedern, Geschichten zum Vorlesen, Fingerspielen, Spielideen für zu Hause sowie altersgemäßen Materialien für die älteren Geschwisterkinder und Infomaterialien für die Eltern. Zusätzlich verschicken wir seit Kurzem über unsere Whatsapp-Gruppe auch Videos mit Grußbotschaften
und Bastelanleitungen an die Familien. „Wie ging noch mal das Lied mit den Äpfeln? Ich krieg es allein einfach nicht hin …“, so kontaktiert uns eine Mutter per Whatsapp. Kein Problem. Wir schicken das Lied per Whatsapp-Video zum Mitsingen und sie freut sich, dass sie es nun daheim mit ihrer kleinen Tochter auch alleine hinbekommt.
Ein Dauerzustand soll das natürlich nicht sein. Wir suchen aber in der Pandemie nach kreativen Wegen, um auch weiterhin kontaktlos in Kontakt bleiben zu können.
Und wir freuen uns schon jetzt, wenn wir uns (hoffentlich bald) in den schönen, hellen Räumen des Stadtteilhauses wieder alle persönlich begegnen
können – und gemeinsam singen, basteln und spielen dürfen.

Foto: Das Team der Griffbereit-Gruppe der Caritas Biberach-Saulgau.

Ferienspaß

Ferienspaß – ein Programm das sich mit den Teilnehmenden entwickelt.

Zunächst probemäßig machte die Ökumenische Migrationsarbeit von Caritas und Diakonie für Kinder im Alter von 6-12 Jahren in den Sommerferien 2021, in Laupheim ein Angebot. Daraus wurde nun ganz schnell ein konstantes Angebot. Die Treffen finden in einem „lockeren Rahmen“ statt; ein Ziel ist es soziale Kontakte, Spaß und Freude in Verbindung mit dem Bildungsaspekt für Familien und ihre Kinder zu setzen. Eine weitere Absicht ist, auf andere Ferienaktivitäten hinzuführen und das Angebot auch an anderen Standorten im Landkreis anzusiedeln.

Nachdem die Kinder in den Weihnachtsferien mit „Beschäftigungspakten“ beliefert wurden, sind die zukünftigen Treffen wieder als „live Events“ geplant. Das Programm reicht ausgehend vom Thema mein Lieblingstier mit Besuch auf der Pony-Ranch, einer Rettungshundestaffel, über eine Einführung in die Grundtechniken von Selbstverteidigung und Entspannungsmethoden mit musikalischen Elementen, bis hin zum banalen Ballspiel auf der Pfarrwiese. Weiter wollen wir die nähere Umgebung erkunden und herausfinden, was interessiert mich, was gibt es, was kann ich noch machen.

Ein Tagesausflug mit den Kindern wäre ein Traum, wenn es die Bedingungen im Sommer möglich machen.

Die Angebote beflügeln die Freude auf die Ferien für alle Beteiligten, nicht zuletzt die entlasteten Eltern.

Presse und Berichte

Hier finden Sie Presse und Berichte:


2023: Ferienfun mit ÖMA – Veranstaltungen im Rückblick (Bilder dazu unten)

Die Gruppe besteht in der Regel aus maximal 20 Kindern. Die Hälfte der Kinder kommt aus einer Anschlussunterkunft für Geflüchtete, die meisten anderen kommen aus Familien mit Migrationserfahrung oder sind Freunde der Kinder. Das Team besteht aus 3 pädagogischen Fachkräften und 4 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, insgesamt 7. ( Julia Blessing, Tülay Tekeli, Sonja Steinmann, Dilek Ciftci, Serife Öztürk, Aleyna Ciftci, Gabi Wiest) Alle mitarbeitenden haben Erfahrung mit der Altersstufe der Kinder von 6 bis 11 Jahren.

Es gab:
Weihnachtsferien, Januar 2023 spielen, basteln und backen mit Freunden.

In den Faschingsferien hat eine Gruppe von 15 Kindern im Rahmen des Ferienangebotes „Ferienfun mit ÖMA“ zum Thema was können wir für die Umwelt tun, Mülltrennung vorgenommen und eine Müllsammelaktion mit Unterstützung der Stadt Laupheim die Greifer, Westen, Handschuhe und Säcke zur Verfügung gestellt hatte, rund um Pfarrgarten und Kulturhaus in Laupheim veranstaltet.

In den Osterferien haben wir zum Thema Kunst aus wertlosem Material eine Ausstellung im Mali Museum Biberach besucht. Die Kinder waren beeindruckt, davon wie Materialien wieder verwendet oder weiter verarbeitet werden können. In diesem Fall künstlerisch.


In den Pfingstferien haben wir mit Schwester Lioba im Garten des Dreifaltigkeitklosters in Laupheim Kräuter gesammelt und eine Seife hergestellt.

Mit dem Nabu haben wir zusammen mit Frau Müller als „Wiesendetektive“ den Pfarrgarten von St. Peter und Paul in Laupheim unter die „Lupe“ genommen.

In den Sommerferien haben wir ebenfalls mit Frau Müller vom Nabu im Pfarrgarten ein „Wildbienenhotel“ aufgebaut.

Um Kultur und Historisches in der näheren Umgebung aus Kinderaugen zu betrachten haben wir gemeinsam das Museumsdorf Kürnbach besucht.

In den Herbstferien erklärt uns Herr Rommel vom DRK Biberach, was Kinder in einem medizinischen Notfall tun können. Kindgerecht hat Herr Rommel mit den Kindern verschiedene Notsituation erarbeitet. Die praktischen Übungen beim Verbinden waren für die Kinder eine wertvolle Experimentierphase.


    20211206_nikolaus_sprachspielgruppe_2.jpg

    Der Nikolaus in der Eltern-Kind-Sprachspielgruppen

    Dezember 2021:
    Auch in den Eltern-Kind-Sprachspielgruppen weihnachtet es schon. In der letzten Woche kam sogar der Nikolaus persönlich im Pfarrgarten in Laupheim vorbei, ganz zur Freude von Kindern und Müttern.




    20210521_uebergabe Jana Schuhmacher_.jpg

    "Päckchen" als Ersatz im Lockdown

    Mai 2021: Eltern-Kind-Sprach-Spielgruppen in Laupheim im Rahmen des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“

    Wir sind die Eltern-Kind-Sprach-Spielgruppen vom Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“. In Laupheim bieten wir insgesamt vier Gruppen, an verschiedenen Standorten an. Es handelt sich um zwei Gruppen im Kolpinghaus, eine Gruppe in der städtischen Kooperationskita Gregorianum und eine Gruppe für geflüchtete Familien in Räumlichkeiten der städtischen Anschlussunterbringung für Geflüchtete in der Richard-Wagner-Straße. Die Gruppenangebote richten sich hauptsächlich aber nicht nur an Familien mit Migrationserfahrung. Es ist ein Angebot für Eltern und ihre Kinder im Alter von null bis drei Jahren. In unseren Gruppen werden noch vor Eintritt in den Kindergarten zusätzliche Bildungsmöglichkeiten und-institutionen und weitere Angebote aufgezeigt. Darüber hinaus erhalten die Eltern über eingeladene Referent*innen Informationen zu unterschiedlichen Themen.
    Seit dem Lockdown ist es leider nicht mehr möglich, unsere Gruppenangebote in der gewohnten Form durchzuführen. Es war uns ganz wichtig, dass wir in dieser für Familien belastenden Zeit den Kontakt aufrechterhalten und die Familien mit unseren Möglichkeiten weiter in ihrer Erziehungsaufgabe unterstützen können; aus dieser Intention heraus haben wir unsere „Päckchen“ ins Leben gerufen. Wöchentlich erhalten die teilnehmenden Familien ein „Päckchen“. Die Themen variieren beispielsweise nach Jahreszeit, Erziehungsthemen sowie Interessen und Alter der Kinder. Zusätzlich dazu erreichen Grußbotschaften, Videos und Fotos zu Visualisierung der Inhalte die Familien. Für persönliche Anliegen sind wir telefonisch, wie auch per Mail erreichbar.

    In einem unserer „Päckchen“ sind wir auf das Thema „Von der Raupe zum Schmetterling“ eingegangen. Wir beginnen immer mit einem kurzen und persönlichen Begrüßungsbrief. Nach dem Motto „für jeden ist etwas dabei“ haben wir den Zyklus des Schmetterlings mit kindgerechter und bildhafter Illustration, Empfehlungen für geeignete Bilderbücher, eine Mitmachgeschichte, eine Bastelanleitung „Schmetterling aus Filtertüten“ sowie die dazugehörigen Materialien, zwei Lieder, zwei Ausmalbilder und ein einfaches Rezept für selbstgemachte Knete in das „Päckchen“ gepackt.

    Obwohl die „Päckchen“ momentan der Ersatz für die Gruppenstunden sind, hoffen die Eltern so wie auch wir, auf baldige Präsenzveranstaltungen.

    Kurze Beschreibung zu den Elternbegleiterinnen:
    Jede Gruppe wird von einer pädagogischen Fachkraft und einer Elternbegleiterin geleitet. Während der Gruppenstunde unterstützt die Elternbegleiterin die pädagogische Fachkraft in allen organisatorischen Belangen z.B. bei der Vorbereitung des Gruppenraumes, Reinigung des Spielmaterials sowie durch die aktive Teilnahme an der gesamten Gruppenstunde. Momentan verteilen die drei Elternbegleiterinnen gemeinsam mit uns die wöchentlichen "Päckchen". Sie pflegen den regelmäßigen Kontakt mit allen Familien und tauschen sich bei Bedarf mit uns darüber aus.

    Tülay Tekeli und Jana Schuhmacher


    Es handelt sich auf den Fotos um drei Elternbegleiterinnen.
    - Elternbegleiterin - Dilek Ciftci
    - Gruppenleitung - Tülay Tekeli
    - Elternbegleiterin - Serife Öztürk

    Foto oben:
    - Elternbegleiterin - Regina Reich
    - Gruppenleitung - Jana Schuhmacher




Kontakt

Ansprechpartnerin „Ferienfun mit ÖMA“:

Gabi_Wiest_306.jpg

Gabriele Wiest

Caritas Biberach-Saulgau

Migrationsdienst
Ökumenische Migrationsarbeit

Anschriften:
Kirchberg 18
88471 Laupheim
Telefon:
07392-150-100

Email: wiest.g(at)caritas-biberach-saulgau.de

Beratung und Begleitung von Familien mit Migrationserfahrung
in Form von Sozialer Einzelhilfe und Sozialer Gruppenarbeit.
Ansprechperson „Ferienfun mit ÖMA“



Ansprechpartnerinnen für Eltern-Kind-Sprachspielgruppe „Griffbereit“

Tuelay_Tekeli_306.jpg

Tülay Tekeli

Caritas Biberach-Saulgau

Migrationsdienst
Ökumenische Migrationsarbeit

Mobil: 0174 7704501
Email:
tekeli.t(at)caritas-biberach-saulgau.de

Koordinatorin für Eltern-Kind-Sprach-Spielgruppen nach "Griffbereit"
in Biberach

Gruppenleitung der Eltern-Kind Sprachspielgruppen nach "
Griffbereit"
im Stadtteilhaus Gaisental und im Kolpinghaus Laupheim

Jana_Schuhmacher_306.jpg

Jana Schuhmacher

Caritas Biberach-Saulgau

Migrationsdienst
Ökumenische Migrationsarbeit

Mobil: 0174 7439773

Email: schuhmacher.j(at)caritas-biberach-saulgau.de

Koordinatorin für Eltern-Kind-Sprach-Spielgruppen nach "Griffbereit"
in Laupheim

Gruppenleitung der Eltern-Kind-Sprach-Spielgruppen nach "Griffbereit"


Pädagogische Angebote