#MeineNationalitätIstMensch-Challenge

Die aktuellen Entwicklungen in unserer Gesellschaft und weltweit geben Anlass zur Sorge. In einer Zeit, in der rechte und rechtsextreme Ideologien zunehmend Zuspruch finden, ist es wichtiger denn je, wachsam zu sein und sich gemeinsam für die Werte einzusetzen, die unsere Gesellschaft tragen.

Das politische Klima in Europa und darüber hinaus verändert sich mit alarmierender Geschwindigkeit. Deutschland ist hier leider keine Ausnahme. Wir erleben eine erschreckende Zunahme von Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Diese Entwicklungen bedrohen nicht nur das friedliche Zusammenleben, sondern stellen auch die Grundwerte unserer Gesellschaft in Frage. Auch im Landkreis Biberach sind diese Stimmungen zunehmend zu spüren.

Es ist daher unsere Pflicht, sich aktiv gegen jegliche Formen von Diskriminierung und Hass zu stellen und die Rechte sowie die Sicherheit aller Menschen zu gewährleisten. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde, verankert in unserem Grundgesetz, muss in der Praxis gelebt und verteidigt werden.

Die Initiative „Laupheim - wir helfen gerne“ und die Ökumenische Migrationsarbeit von Caritas und Diakonie möchte in Form einer Challenge ein sichtbares Zeichen setzen.
Wie die Challenge funktioniert können Sie unter www.meinenationalitaetistmenschchallenge.de abrufen. Die Challenge findet im Zeitraum vom 01.Mai bis 31.Mai 2024 statt.

Lassen Sie uns gemeinsam gegen Hass und Diskriminierung vorgehen und eine Gesellschaft aufbauen, die Vielfalt und Toleranz fördert. Es liegt an uns allen, die Welt um uns herum zu gestalten und ein besseres Miteinander für alle zu schaffen.
Daher rufen wir Sie dazu auf, sich an der #meineNationalitätIstMenschChallenge zu beteiligen und gemeinsam ein Zeichen für eine Gesellschaft setzen, die Solidarität, Respekt, Gerechtigkeit und Toleranz lebt – eine Gesellschaft, die niemanden zurücklässt und die Menschenwürde sowie die Menschenrechte für alle gewährleistet.

Für eine Weiterverbreitung der Challenge und eine aktive mit Unterstützung sind wir Ihnen dankbar, denn - wir sind mehr und unsere Nationalität ist MENSCH.

Herzliche Grüße

Nicole Bruder Julia Blessing
„Laupheim - wir helfen gerne“ Ökumenische Migrationsarbeit von Caritas und Diakonie

Julia Blessing
Diakonie Biberach
Beauftragte für kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit
Ökumenische Migrationsarbeit (ÖMA)

Wielandstraße 24 / 88400 Biberach an der Riß
Mobil:0157/ 53654289

Email: blessing(at)diakonie-biberach.de
Web: www.integration-bc.de

die letzten Nachrichten
Gemeinsam für Demokratie und gemeinsam für Flüchtlingsrechte
Warnhinweise über die Rechte von Geflüchteten
gerne mitmachen vom 01.05. bis 31.05.2024
Newsletter 243
WIE DIE EXTREME RECHTE IN KRISENZEITEN EINFLUSS AUF DEN GESELLSCHAFTLICHEN UND POLITISCHEN DISKURS NIMMT

#MeineNationalitätIstMensch-Challenge